"you don't make a photograph just with a camera. you bring to the act of photography all the pictures you have seen, the books you have read, the music you have heard, the people you have loved."   ansel adams

 

barbara

 
 
Ich bin ein Kaffee-Junkie! Seit ich es vor einigen Jahren endlich geschafft habe, ganz mit dem Rauchen aufzuhören, ist er meine (fast) größte Leidenschaft und ich schaffe es locker auf 4-5 Tassen pro Tag.
 
Meine allergrößte Leidenschaft ist aber schon immer, nein, nicht das Rauchen, sondern das Fotografieren, das hat mich schon als Kind fasziniert. Ich möchte eure Geschichte in Bildern erzählen, alles das, was eure Familie einzigartig und liebenswert macht, möchte ich euch zeigen, euch den Spiegel vorhalten, damit ihr sehen könnt, wie schön euer Leben ist.
 
Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir eine im Gehirn implantierte Kamera wünschen, deren Auslöser ich mit einem Augenzwinkern betätigen könnte. Ach, das wäre mein Traum! Dann hätte ich meine Kamera wirklich immer und überall dabei und wäre vielleicht endlich mal schnell genug und würde keinen dieser wundervollen Momente mehr knapp verpassen...das ist es nämlich, was mich antreibt, all die schönen und vergänglichen Augenblicke für die Ewigkeit festzuhalten...
 
Ich habe drei Kinder mit jeweils sehr großem Altersabstand, spannend ist das. Und schön!
 
Ich kann irgendwie kein Fernsehen mehr schauen, ich weiß nicht, woran es liegt, aber seit einiger Zeit macht es mir einfach keinen Spaß mehr. Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf und Ferien auf Saltkrokan gehen aber zum Glück noch! 
 
Ich liebe Auto fahren! Ehrlich, das entspannt mich total! Aber nur als Fahrer, als Beifahrer bin ich alles andere als entspannt, mich wundert, dass mein Auto noch kein Loch im rechten Fußraum hat, vom vielen Mitbremsen...
 
Ich würde gerne mal wieder in aller Ruhe ein Buch lesen oder zwei, das wäre wirklich schön!
 
Wir haben 3(!) Katzen (ich wurde ausgetrickst) und 1 Hund. Ich liebe sie alle, aber sie haaren so fürchterlich, dass ich eigentlich mindestens 10 mal pro Tag das ganze Haus saugen müsste (tue ich natürlich nicht und dementsprechend sieht es hier auch immer aus!). Im nächsten Leben kommen mir nur noch Tiere ohne Fell ins Haus oder Stofftiere. 
 
Wenn die Kinder mal aus dem Haus sind (dann bin ich wahrscheinlich nahezu 70), möchte ich wieder in die Stadt ziehen. So schön und praktisch das Landleben mit Kindern auch ist, ich vermisse die Stadt, ich fühle mich irgendwie lebendiger, wenn viel los ist....
 
Ich mag es überhaupt nicht, fotografiert zu werden und werde es ja meist auch nicht, weil bei uns immer ich diejenige bin, die die Fotos macht. Kürzlich habe ich mich dann ein bisschen gezwungen und eine liebe Kollegin gebeten, unsere Familie zu fotografieren, meinen Kindern und mir selbst zuliebe, damit sie später mal eine Erinnerung an unser Familienleben haben und nicht denken, ich sei nie dabei gewesen, sie seien ohne Mutter aufgewachsen...und was soll ich sagen? So schlimm war es gar nicht, hat kein bisschen weh getan und mit den Ergebnissen bin ich auch sehr zufrieden. Die schönen Fotos auf dieser Seite sind dabei entstanden dank lenimorettiphotography aus Berlin, vielen Dank dafür!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2015 by Barbara Puchta